Traditionelles Watt-Turnier

Traditionelles Watt-Turnier

 

Das Wort "Watten" kommt aus dem Französischen. Es bedeutet "Letzter Trumpf".
Seit 3 Jahren sammeln wir: „Alex, Tobi und Silvia“ von der Gruppe St. Veit
die Preise für das Watt-Turnier.
Die ersten 2 Jahre waren wir noch zu Dritt.
In diesem Jahr halfen uns noch 2 Leute aus den Apartments.

Als erstes überlegen wir uns immer in welche Geschäfte wir gehen könnten.
Dann teilen wir uns in der Stadt auf.
In den Geschäften stellen wir uns dann als erstes vor.
Wir sagen, dass wir von der Wohngemeinschaft St. Hildegard sind
und ein Watt-Turnier haben.
Dann fragen wir höflich nach einer Spende.
In den Geschäften, Banken und Imbissbuden
sind die Leute sehr freundlich und hilfsbereit.
Fast alle geben uns gerne Preise für unser Turnier.

Am Anfang war das Sammeln noch schwierig für uns.
Je öfter wir aber in die Geschäfte gingen,
umso einfacher wurde es.
Man wusste nach längerer Zeit auch immer besser,
wie man in den Geschäften nach Preisen frägt.
Wenn es mal keine Preise gab, war das auch nicht schlimm.
Fragen kostet ja nichts!
Wir sind oft sehr überrascht,
wie großzügig die Leute für unser Watt-Turnier spenden.
Wir freuen uns jedes Mal sehr über die vielen schönen Preise.
Es macht uns auch stolz eine so wichtige Aufgabe
beim Organisieren vom Watt-Turnier zu haben.

 

von links 3. Platz: Buhle Günter, Weber Lisa; 1. Platz: Christl Franz, Buchner Franz: 2. Platz: Stoiber Petra, Plobner Roswitha

 

Ablauf unseres Watt-Turniers:

Um 11:30 Uhr starteten wir gemütlich mit einem Weißwurstfrühstück.
Natürlich gab es dazu ein kühles Weißbier.
Dann losten wir aus wer gegen wen spielt.
Nach zwei Runden schauten wir, wer die meisten Punkte hat.
Wer gleich auf war, spielte weiter gegeneinander um die verschiedenen Plätze.
Um den ersten Platz spielten Petra Stoiber mit Roswitha Plobner
gegen Franz Christl und Franz Buchner.
Die Herren gewannen das Turnier!
Die anderen Teilnehmer spielten um die restlichen Plätze.
Bis 16 Uhr dauerte das Turnier.
Dann durften sich alle nacheinander Preise aussuchen.

Vielen Dank an alle die gespendet haben.
Wir haben dadurch jedes Jahr ein schönes Turnier.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

Hier noch ein paar Aussagen von den Teilnehmern des Watt-Turniers:

Barbara (Mitarbeiterin): "Ich war heuer das erste Mal beim Turnier dabei und deshalb auch ganz aufgeregt.
Mir hat es super gefallen und ich werde jetzt jedes Jahr mitspielen."

Franz B. (einer der diesjährigen Sieger): "Ich habe insgesamt schon zwei Mal gewonnen.
Mein Sieg heuer freut mich natürlich sehr."

Franz C.: "Ich habe heuer das erste Mal mit meinem diesjährigen Partner Franz B. gewonnen.
Das freut mich sehr."

Lisa (ehemalige Mitarbeiterin): "Ich habe zusammen mit Petra das Watt-Turnier vor 5 Jahren ins Leben gerufen.
Obwohl ich nicht mehr in der Wohngruppe arbeite, komme ich noch sehr gerne zum Turnier
und freue mich dabei zu sein."

Benjamin: "Ich bin seit 3 Jahren dabei und finde es schön auch Bewohner aus anderen Häusern dort kennenzulernen. Da meistens immer die gleichen Leute mitspielen, ist es eine schöne Möglichkeit mit allen wieder zusammen zu kommen."

Petra (Mitarbeiterin): "Ich habe zusammen mit Lisa das Watt-Turnier vor 5 Jahren begonnen.
Das ganze entstand dadurch, dass es mehrere Bewohner gab, die gerne spielten.
Mittlerweile werden es immer mehr Teilnehmer. Mich freut es jedes Jahr."

Silvia (Mitarbeiterin): "Ich bin seit 3 Jahren beim Watt-Turnier dabei und finde es super,
dass es sowas in unserer Wohngruppe gibt. Ich spiele selber sehr gerne und finde es toll,
wenn ein so altes und traditionelles bayrisches Kartenspiel weiterlebt."