Umweltschutz im Vinzentiushaus

 

 

Was ihr dazu braucht:

Bienenwachs und Kokosöl, Baumwollstoff und eine Zackenschere und ein Maßband

Zudem einen Topf, ein altes Backblech, einen Silikonpinsel und Backpapier

Ein Bügeleisen und ein altes Geschirrtuch.

 

 

 

Und so geht es

Bienenwachs in einem Topf schmelzen, Kokosöl dazu geben. Die Baumwollstoff zuschneiden.

Wir haben drei verschiedene Größen gemacht. 40 x 40 25 x 25 und 15 x 15

Dann die Tücher auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit dem flüssigen Wachs bepinseln.

Ihr müsst nicht die gesamte Fläche bepinseln. Denn anschließend kommt das Tuch in den Backofen bei ca 100 Grad. Dort schmilzt das Wachs.

 

Anschließend könnt ihr die Tücher noch zwischen zwei Backpapierstücken bügeln. Somit verteilt sich das Wachs gleichmäßig und überschüssiges Wachs wird weggebügelt.

Dann einfach trocknen lassen

Die Tücher werden etwas steif aber sollen sich um Gefäße gut anlegen.

So könnt ihr Obst einpacken, Schüsseln und Töpfe bedecken…usw.

Das Tuch darf nach Gebrauch nur mit klarem kalten Wasser abgewaschen werden und wieder getrocknet werden. Kein Spülmittel verwenden!!!

Das Bienenwachs und das Kokosöl wirken antibakteriell.

Sollten eure Tücher einmal brüchig werden, einfach wieder zwischen zwei Backpapierseiten bügeln

  

So spart ihr unnötige Frischhalte- und Plastikfolien.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Euer Vinzentiushaus